GRUNDLAGEN

Meditation

Stille und Meditation

Bewusst Zeiten in dein Leben zu integrieren, in denen du in Stille gehst, ist die sinnvollste Investition, die du in deinem Leben machen kannst. Es fördert dein Achtsamkeit und deine Herzerfülltheit.
Meditation hilft dir, den Inneren Ort zu finden, an dem deine Probleme bereits gelöst sind.
Unabhängig von deiner religiösen Anschauung ist
Meditation die Praxis, das „ Herzstück“ , um tiefer verbunden zu sein.
Meditation hat uns so viel zu schenken. Sie eröffnet uns eine tiefere Präsenz, die sich hinter allen Gedanken und Gefühlen befindet. Wie ein Raum, in dem es immer friedlich und hell ist.
Wir fallen in die Stille unseres Herzens und landen in „Gottes Armen“
Meditation ermöglicht tiefe Heilung in deiner Seele. Sie reinigt, kräftigt und klärt.
Sie tröstet und nährt unser Herz.

„Laß mich still sein und auf die Wahrheit hören“ Lekt.106 EKiW

 

Achtsamkeit

Achtsamkeit

Achtsamkeit bedeutet: du bekommst dein Leben mit!

So oft sind wir nicht wirklich präsent in dem gegenwärtigen Augenblick. Wir sind mit der Vergangenheit oder mit der Zukunft beschäftigt. Wir laufen auf „Autopilot“. Doch dein Leben geschieht in diesem Augenblick… Und der ist in gewisser Weise heilig. Oder heil, im Sinne von ganz und vollständig.
Den Gegenwärtigen Augenblick ohne Urteile, ohne Abwehr, ohne Bewertungen offen zu empfangen bedeutet achtsam zu sein. Dabei geht es nicht darum, ob du magst, was du denkst, fühlst oder körperlich empfindest. Es kommt darauf an, wie bewusst du damit SEIN kannst.

Achtsamkeit bedeutet, mit dir selbst, mit deinem Inneren Wesen im Kontakt zu sein und somit allen Herausforderungen deines Lebens viel besser gewachsen zu sein, denn du musst nicht mehr dagegen ankämpfen. Deine Kraft und deine Liebe nehmen zu und du spürst, dass du so an eine Quelle angeschlossen bist, aus der du immer schöpfen kannst.

„Achtsamkeit schenkt furchtlose Präsenz und wahren Schutz. Wenn wir uns der Welt im Bemühen, Akzeptieren und Erforschen und Nicht-Identifizieren zuwenden, entdecken wir, das Freiheit möglich ist, wo auch immer wir sein mögen,wie ein Regen, der alles gleichermaßen nässt und nährt.“ Jack Kornfield

„In meiner Wehrlosigkeit liegt meine Sicherheit“ Lekt.153 EKIW

Geistesschulung

Geistesschulung

Geistige Gesundheit ist dringend notwendig in einer Zeit, in der der Wahnsinn und die Unvernunft das Zepter zu übernehmen scheinen.

Der Geist braucht Schulung. In allen spirituellen Schulen besteht daran kein Zweifel. Die Erkenntnis, dass wir „Träumer des Traums“ sind und nicht umgekehrt, hilft uns zu erwachen zu dem , wer wir in Wirklichkeit sind. Unsere Macht, die uns von Gott geschenkt ist, wieder zu uns zu nehmen, in die Selbstverantwortung zu gehen, uns der Höheren Quelle zu übergeben und zu lernen unser Denken, Fühlen und Handeln in Seinen Dienst zu stellen, sind die Früchte von Geistesschulung. Wie einen Muskel, den wir kontinuierlich trainieren um ihn sinnvoll gebrauchen zu können, dient Geistesschulung der Stärkung unseres spirituellen Muskels.

„Jeder deiner Gedanken trägt zur Wahrheit oder Illusion bei; entweder dehnt er die Wahrheit aus, oder er vervielfacht die Illusion“. Lekt.16,2.3 EKIW

„Was wir immer und immer wieder denken, formt die Welt. Es ist ein Gebot des Mitgefühls dass wir unheilsame Gedanken durch heilsame ersetzten“ Dalai Lama

Selbstmitgefühl

Selbstmitgefühl

Selbstmitgefühl ist viel mehr als Selbstliebe, die wir oft genug an Bedingungen, wie wir sein sollten, knüpfen. Es hilft uns eine innere Haltung der Annahme und des Wohlwollens und des Nicht-Urteilens uns selbst gegenüber zu entwickeln. Diese Haltung nehmen wir nicht automatisch ein. Konditionierungen, unbewusste Muster, Progaramme und Glaubenssätze die uns sabotieren und auch schaden halten wir für wahr.
Das Leben kann eine große Wende nehmen, wenn du lernst, dich selbst mit größtem Wohlwollen, mit größter Liebe in deine Arme zu nehmen, so wie du bist.

Übrigens: Wenn du mit dir in Frieden bist, dann bist du für alle deine Mitmenschen der größte Segen!

„Es wird eine Zeit kommen, da du dich selbst begeistert begrüßen wirst, wenn du ankommst, bei deiner eigenen Tür, in deinem eigenen Spiegel, und lächeln wirst bei der Begrüßung der anderen.“ Derek Walcott

Vergebung

Vergebung

Das stärkste Mittel um in Frieden zu kommen, ist VERGEBUNG!

Vergebung hebt auf, was gar nicht so geschehen ist, wie wir gedacht , und manchmal jahrelang mit uns herumgeschleppt haben als Last und Schuld.
Vergebung stellt deine Unschuld wieder her und die aller Menschen, mit denen du im Unfrieden bist. Sie ist keine moralische Besser-Leistung, sie ist auch kein Deal oder ein Grund sich über andere zu stellen und sie heißt auch nicht gut, was nicht gut war oder ist.
Vergebung hilft dir, deinen Ärger, deine Wut oder Resignation über etwas oder jemanden als „Stoff“ zu benutzen der dich wandelt und frei macht. Manchmal können wir dann denen, die uns herausgefordert haben, ehrlich Danke sagen für die Lektion die wir dadurch empfangen haben.
Uns selbst zu vergeben ist eine der schwierigsten Aufgaben. Dazu brauchen wir oft „himmlische Hilfe“. Das Erkennen unserer Unschuld ist jedoch die Voraussetzung dafür, dass wir sie in anderen erkennen können.
Vergebung bedeutet: Du bist bereit, mit deiner Sicht der Dinge nicht „Recht-haben-zu-wollen“, sondern einer erweiterten Sicht Raum zu geben. Vielleicht ist ja auch alles ganz anders, als du dachtest?
Wenn du die Dinge und dich selbst in einem neuen Licht, vielleicht im Licht des Mitgefühls sehen kannst, bereitest du den Boden, auf dem WUNDER geschehen können.
„Vergebung bietet alles, was ich will“
„Möchtest du Frieden? Die Vergebung schenkt ihn dir. Möchtest du glücklich und ruhigen Geistes sein, eine Gewissheit über Sinn und Zweck und ein Gefühl für Wert und Schönheit haben, das über diese Welt hinaus geht? Möchtest du immerfort Fürsorge, Geborgenheit und die Wärme eines sicheren Schutzes? Möchtest du Stille Sanftheit, dauerhaftes Wohlbefinden und eine Ruhe, die niemals erschüttert werden kann?

All dies und mehr schenkt die Vergebung dir.“
Lekt.122 EKIW

Ein Kurs in Wundern

Ein Kurs in Wundern

Dies ist für uns der intensivste und direkteste Weg in die bedingungslose LIEBE, FREIHEIT und in den FRIEDEN. Unser Geist wird auf wunderbare Weise geschult und seinem wahren Zweck zurückerstattet
Wir werden in 365 Lektionen, einem Textbuch und einem Handbuch für Lehrer an die Hand genommen und in direktem Weg zurück zu GOTT geführt. Wir lernen, wo wir die Quelle zu wahrer Umkehr finden: in unserem Geist, wo alles seinen Ursprung nimmt.
Es ist der Weg zu Erkenntnis, Offenbarung und zu Erlösung.
Der „Kurs“ gibt dir eine innere Ausrichtung und führt dich aus der Angst in die Liebe.
Er focussiert auf das Erkennen dessen, was wir als Wahrheit bezeichnen können und hilft uns, Wahrheit von Illusion zu unterscheiden. Diese Unterscheidungsfähigkeit ist sehr nützlich, denn sie hilft uns, uns zu entscheiden, wohinein wir unsere kostbare Lebensenergie geben wollen.

„Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert. Hierin liegt der Frieden Gottes“ Einleitung in EKiW

MBSR (Stressreduktion durch Achtsamkeit)

MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit

John Kabat-Zinn hat in den 70ger Jahren ein Programm entwickelt, welches Stressbewältigung durch Achtsamkeit und Meditation ermöglicht. In seiner Klink in Massachussetts erprobt an tausenden von Menschen, stellt es erstmals die wissenschaftlichen Grundlagen und Studien zur Verfügung, die darlegen, welch immense Wirkung die Achtsamkeitspraxis auf unser Leben hat. Weiterer Text folgt…

 

Wunder

WUNDER

Wunder sind wie plötzliche Aha-Erlebnisse.
Sie erweitern und korrigieren deine Wahrnehmung, deine Sichtweise.
Wunder berühren uns zutiefst, weil wir sie nicht „machen“ können und sie somit Zeugnisse einer Größeren Kraft sind.

Wunder entziehen sich der Planbarkeit, sie überraschen uns im positiven Sinne.
Wunder erhöhen dein Vertrauen in eine gütige Schöpfung.
Du kannst deine Bereitschaft, Wunder zu erfahren erhöhen, indem du sie für möglich hältst.
Und du kannst sie blockieren, indem du auf deiner Sichtweise beharrst und damit „recht haben willst“
Wunder machen uns glücklich weil sie uns erinnern an die Quelle, aus der sie entspringen.

„Statt das Leben als Grund für ständige Verhandlungen zu begreifen, beginnst du, eine bestimmte Form des Zaubers zu sehen, die aller Existenz innewohnt. Eine geheimnisvolle Anmut, die alles durchdringt.
Mit zauberhaft meine ich ein Gefühl von WUNDER und tiefer Zufriedenheit-weil das Leben selbst so geheimnisvoll ist…“ ADYASHANTI